Worauf du achten solltest!

Tipp No. 1

Nachdem du festgestellt hast, dass du etwas verloren hast, Ruhe bewahren und gedanklich nochmal die letzten Ereignisse Revue passieren lassen. An was kannst du dich erinnern und wo könnte es verloren gegangen sein? 


Tipp No. 2

Solltest du dein Schmuckstück nicht auffinden und auf die Idee kommen, einen Hilferuf ins Internet zu setzen, dann lass bitte jegliche Ortsangaben weg und hänge keine Zettel auf, die darauf hinweisen, wo du etwas verloren hast. Die Hoffnung ist groß, dass jemand dein Schmuckstück gefunden hat und es abgibt. Aber leider wird dies eher ausgenutzt und jemand macht sich auf den Weg, um dein Eigentum für sich selbst einzustecken. 


Tipp No. 3

Solltest du deinen Ring im Wasser verlieren, auch hier Ruhe bewahren und so wenig wie möglich andere Leute auf den Verlust aufmerksam machen? Schau dich um und probiere dir Orientierungspunkte zu suchen, die die Suche später vereinfachen. Im Wasser ist es relativ schwer, den Ring selbst wiederzufinden. Daher wende dich hier am besten an entsprechende Auftragssucher in deiner Nähe, die ggf. auch Taucher im Einsatz haben. 


Tipp No. 4

Wenn du merkst, dein Ring ist dir langsam zu groß geworden, dann solltest du so schnell wie möglich reagieren und den Ring ggf. anpassen lassen oder einen entsprechenden Übersteckring besorgen. Denn wer wartet, kann seinen Ring schneller verlieren, als gedacht.


Tipp No. 5

Sich selbst Metalldetektoren auszuleihen, bringt eher wenig Erfolg, da die meisten Geräte dort nur für geringe Zwecke geeignet sind. Außerdem ist es wichtig, dass eine gewisse Erfahrung vorhanden ist, da diese Geräte korrekt eingestellt werden sollten, um damit den richtig Erfolg zu erzielen.