· 

Der 10. Hochzeitstag ist gerettet

Es ist wunderschönes Wetter am Ostermontag und Daniel dachte sich, es sei perfekt für einen Spaziergang mit der Familie. Die Kinder tobten und spielten, sodass auch die Kleidung nicht sauber blieb. Als es dann Zeit wurde, wieder den Heimweg anzutreten, wurden beide Kinder abgeklopft und somit vom Dreck befreit. Dabei rutschte Daniel der Ehering vom Ringfinger und war weg. Als der Verlust bemerkt wurde, konnte aber nicht genau nachvollzogen werden, wie und wohin er geflogen ist. Die Suche danach blieb erfolglos.

 

Zu Hause angekommen, setzte Daniel verzweifelt eine Anzeige in die sozialen Medien und hoffte, ein ehrlicher Finder meldet sich bei ihm, denn der 10. Hochzeitstag steht kurz bevor.

 

Durch Zufall wurde Steven auf die Anzeige aufmerksam und gab Daniel die Information, er möchte sich bitte bei Ringjäger melden, denn dort kann ihm geholfen werden. Gesagt, getan und Daniel schrieb uns sofort, dass er auf unsere Unterstützung hofft.

 

Parallel gab Steven sofort unserem Jäger Peter Bescheid, der nicht lange überlegt und sich direkt auf den Weg zum Verlustort machte. Denn hier zählte jede Minute, da der Auftraggeber den Ort leider online so genau beschrieben hat, dass die Gefahr sehr groß war, dass sich wer anderes auf den Weg machte und den Ring für sich selbst einstecken könnte.

 

Zwischen der Meldung des Verlustes und dem Zeitpunkt, als der Ring wiedergefunden wurde, lagen keine 60 Minuten. Somit wurde wieder gezeigt, dass wir sehr schnell reagieren, um unseren Auftraggebern zu helfen.

 

Dieser Auftrag zeigt auch wieder, dass bitte keine genauen Angaben online gemacht werden sollten, wenn du dein geliebtes Schmuckstück wiederhaben möchtest.