· 

Wir finden auch ohne Auftrag

Beim Durchstöbern einer Social-Media-Plattform stieß Steven auf eine Anzeige, in der es hieß, dass ein Ring auf dem Wasserturmspielplatz in Berlin verloren wurde. Sofort schrieb er den betroffenen User an, um ihm seine Hilfe anzubieten, aber es kam keine Rückmeldung. Da aber in der Anzeige genaue Ortsangaben gemacht wurden, musste hier schnell gehandelt werden, bevor sich jemand anderes auf den Weg machte und den wertvollen Ring für sich selbst einsteckte. Genau aus diesem Grund, weisen wir immer wieder darauf hin, dass dies nicht getätigt werden sollte - zumindest nicht öffentlich.

 

Somit machte sich Steven selbstständig auf den Weg zum Ort des Verlustes, obwohl er zu diesem Zeitpunkt auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen war und nicht wirklich viele Informationen über den Ring hatte, wie z.B. um welche Art von Metall es sich handelte.

 

Am Ort angekommen, begann Steven sofort mit der Suche, obwohl einige Besucher vor Ort waren. Nach nur kurzer Zeit wurde dann aber der Ring gefunden. 

 

Da der Besitzer am Spielplatz überall Zettel aufgehängt hatte, war es nicht schwer, die Telefonnummer von ihm herauszufinden. Sofort rief Steven die angegebene Nummer an und informierte den Betroffenen über den Fund des Ringes. Es dauert auch nicht lange, bis dieser dann vor Ort eingetroffen ist, um das Schmuckstück wieder in Empfang zu nehmen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0